02 Oct

Doppelkopf offizielle regeln

doppelkopf offizielle regeln

Zum Kartenspiel Doppelkopf existieren zahlreiche Sonderregeln, von denen einige hier aufgeführt werden. Die hier genannten Varianten des Doppelkopfspiels. Deutscher Doppelkopf Bund *** Das Regelwerk *** Stand: Juli Für Altenburg. Horst Wohlfarth-von Alm. Regeln für. D O P P E L K O P F. 2. Auflage. 1. 8 Turnier- Doppelkopf. Offizielle Turniere. Schiedsrichter, Schiedsgericht. Vierer-Tische. Sitzreihenfolge. Anzahl der Spiele.

Doppelkopf offizielle regeln - über

Bei mehreren Soli erhält der am weitesten vorne sitzende Spieler das Spielrecht. Im Normalfall bilden die beiden Spieler, die die Kreuz-Damen die so genannten Alten , oftmals auch die Ollen besitzen, die Re-Partei und die anderen beiden Spieler die Kontra-Partei. Die Quersumme einer Zeile ist bei dieser Art des Aufschreibens immer Null. Dies stellt das einzige Solo dar, bei dem die Mitspieler nicht vorher wissen, dass es eines ist. Bei der Spielwertung erhält dann die Re-Partei doppelte Punkte.

Doppelkopf offizielle regeln - iTunes holen

Den Stich erhält, wer die höchste Trumpfkarte gelegt hat. Wird die Verliererpartei zusätzlich unter 90, 60, 30 beziehungsweise schwarz gespielt, so erhält die Gewinnerpartei jeweils einen Punkt zusätzlich. Dies ist Pflicht und der Vorgang muss so erfolgen, dass mindestens drei Karten liegenbleiben und mindestens drei Karten abgehoben werden. Dieses Solo wird vielfach auch als Assesolo oder Knochensolo bezeichnet. Erwidert man mit weniger als 11 Handkarten, dann gilt die Erwiderung nicht als Erstansage, dementsprechend sind keine eigenen Absagen "Keine 90", Sie erleichtern Spielstrategien, die die Kooperation herausfordert.

Video

Doppelkopf lernen - Grundregeln - Helmchen

Kigagar sagt:

You commit an error. Let's discuss. Write to me in PM.